Navigation: Main Content Sections

Study Abroad

WO WIR IN WIEN AM LIEBSTEN SIND...

 

Die Wiener Straßenbahn oder die „Bim“ (Eric LaCosse)

lacosse1Die Wiener Straßenbahn ist mit einer Betriebslänge von 179km eine der größten der Welt und gilt auch oft als ein Wahrzeichen der Stadt. Die Straßenbahn zeigt uns, dass Wien nicht still steht – sie ist ein Teil der Stadt, der immer in Bewegung bleibt und sich verändert.

lacosse2

lacosse3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Der Prater (Tina Carr)carr1

Mein Lieblingsort ist der Prater, weil man dort viele Dinge machen kann. Er liegt im 2. Bezirk und man kann mit der U1 ín den Prater fahren. Es gibt Cafés, einen Vergnügungspark, ein Riesenrad und verschiedene Lokale. Ich mag den Prater auch wegen seiner Geschichte. Die „Schlurfs“ sind Vertreter einer Jugendsubkultur, die während des zweiten Weltkriegs oft im Prater waren. Sie waren gegen die Nazis und hatten eine sehr interessante Geschichte. Man kann im Prater auch ausgehen z.B. in den „Praterdome“, oder einfach durch das Gebiet spazieren, um frische Luft zu tanken und einen schönen Park in Wien zu sehen.

 

 

 


 

Der Kebabstand in Spittelau (Marie Manganaro)

Mein Lieblingsort ist der Kebabstand in Spittelau. Man kann mit der U4 oder U6 dorthin fahren und dort Kebab, Durum, und anderes türkisches Essen kaufen. Ich kaufe immer einen vegetarischen Kebab für 2.80 Euro. Ein Kebab ist ein Stück Pidebrot, das mit sehr dünnem Fleisch, Salat, Tomaten, Zwiebeln und Soße (Scharf oder Kräuter) gefüllt ist.manganaro2

 

manganaro1

 

 

 

 

 

 

 


 

Die Wiener U-Bahn (Traci Miller)miller1

 

Mein Lieblingsort ist die U-Bahn! Ich könnte viele Geschichten über mich in der U-Bahn erzählen, weil ich jeden Tag mit der U-Bahn fahre. Ich kann überall in Wien in der U-Bahn fahren. Wenn ich nicht weiß, wohin genau ich fahren muss, dann schaue ich auf ein U-Bahn Schild und finde überall hin.

 

 


 

Die Hauptbücherei am Gürtel (Renee Schroeder)

schroeder1

Mein Lieblingsort in Wien ist die Hauptbücherei am Gürtel, die direkt an der U-Bahn Haltestelle „Burgasse-Stadthalle“ liegt. Eine Mitgliedschaft kostet nur 3 Euro für ein ganzes Jahr und man kann dort Filme für 1 Euro entlehnen. Wenn man in Europa oder in Österreich reisen will, kann man dort Reisebücher finden. Sie ist ganz in der Nähe vom „Haus Erasmus“ und ein guter Ort um amerikanische, österreichische und deutsche Filme zu entlehnen, obwohl es manchmal ein bisschen schwer ist, einen spezifischen Film dort zu finden.

 


 

Das Hundertwasserhaus (Kelsi Hogan)

hogan1

 

Es gibt kein Gebäude wie das Hundertwasserhaus in den U.S.A. Das Hundertwasserhaus ist ein schönes Gebäude, das wie aus dem Nichts in der Nachbarschaft auftaucht. Das Haus ist zwischen den Gebäuden innerhalb des dritten Bezirks versteckt. Das Hundertwasserhaus ist einer von meinen Lieblingsorten in Wien. Ich mag die abstrakte Struktur und all die verschiedenen Farben. Wenn mir langweilig ist, gehe ich durch das Haus und schaue mir alle verschiedenen Teile immer wieder an. Es ist ein überraschendes Gebäude.